Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen www.exit-sachsen.de

Stand 1. August 2016

Alexander Meller betreibt das Spiel.

Der Vertrag über den Erwerb von exit Sachsen - escape games-Tickets kommt mit der Betreibergesellschaft oder einem - von der jeweiligen Betreibergesellschaft mit dem Kartenverkauf beauftragten - Dritten zustande.

1. Geltungsbereich der AGB

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehungen zwischen exit Sachsen - escape games und den Kunden von www.exit-sachsen.de

1.2 Kontaktdaten:

Alexander Meller –  Brühl 41–43 09111 Chemnitz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 0371 28308317
Geschäftsinhaber: Alexander Meller

1.3 Eigene Gefahr

exit Sachsen - escape games, das Spiel und die Räumlichkeiten können nur auf eigene Gefahr gespielt und betreten werden. Eine Gefahr besteht bei ordnungsgemäßem Handeln nicht. Jedem Spieler ist bewusst, dass er in einen Raum für ca. 60 Minuten eingesperrt wird. Sollte ein Spieler ein Problem mit ab- und geschlossenen Räumen haben,  ist vor Spielantritt der Spielleiter darauf hinzuweisen.

Personen, die Angst vor engen und geschlossenen Räumen haben, an Epilepsie, starkem Asthma, Herz- oder ansteckenden Krankheiten leiden, dürfen an dem Spiel leider nicht teilnehmen.

1.4 Sicherheit

Vor Spielantritt müssen alle mitgebrachten Gegenstände (Taschen, Jacken, Regenschirme etc.) in den von exit Sachsen - escape games bereitgestellten Spinden verschlossen werden.

Rauchen und offenes Feuer ist in der Location verboten.

Zur Sicherheit wird der Spielraum per Video und Audio überwacht. Sollte ein Problem während des Spieles aufkommen, ist der Spielleiter darauf laut aufmerksam zu machen.

1.5 Stornierung

Eine Stornierung ist bis zu 5 Kalendertage vor dem Kalendertag jedes Spieltermins kostenfrei. Sollte die Annulierung jedoch unter 5 Kalendertagen liegen, wird eine Stornierungsgebühr je gebuchten Event/Raum (Leistungsbetrag)  in Höhe von 25,00 Euro berechnet. Eine Rückerstattung der gezahlten Leistungsbeträge (abzüglich eventueller Stornierungsgebühren) erfolgt immer in Form eines Wertgutscheines. 

Erfolgt eine Stornierung am Spieltag, wird keine Rückerstattung der gesamten Leistungsbeträge gewährt. Ein Anspruch auf eine Ersatzleistungen besteht nicht.

2. Haftung (Wenn Ihr was kaputt macht)

Ganz einfache Regel, wer was grob fahrlässig beschädigt muss es ersetzen. Zur Lösung der Aufgaben werden keinerlei körperliche sowie gefährliche Aktivitäten verlangt. Ihr braucht auch keine eigenen Hilfsmittel mitbringen.

2.1 Haftung von exit Sachsen - escape games, Ersatzpflicht

exit Sachsen - escape games haftet weder für abhanden gekommene Garderobe, noch für abhanden gekommene oder verlorene Wertgegenstände. exit Sachsen - escape games übernimmt diesbezüglich keine Obhutspflichten.

Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von exit Sachsen - escape games, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig sind.

2.2 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet exit Sachsen - escape games nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

2.3 Die Einschränkungen der Ziffern 2.2 und 2.3 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von exit Sachsen - escape games, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

2.4 Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt

3. Überwachung während des Spieles durch den Spieleleiter

Während des gesamten Spieles werdet Ihr durch einen Spieleleiter per Kamera (Video, Audio) überwacht, diese Daten werden weder aufgezeichnet noch ausgewertet, der Spieleleiter kann jederzeit in das Spiel eingreifen und Tipps oder Hinweise geben.

4. Altersbeschränkung

Minderjährige dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen an unserem Spiel teilnehmen. Als Mindestalter empfehlen wir 14 Jahre.

5. Rauchen, Alkohol, Drogen und Fehlverhalten

Wer im alkoholisierten Zustand oder unter Drogeneinfluss zum Spieltermin erscheint, wird ausgeschlossen. Rauchen und offenes Feuer ist in der Location strengstens verboten, wer sich daran nicht hält, wird ebenfalls ausgeschlossen. Auch wegen anderem Fehlverhalten im Spiel, kann der Spieleleiter Personen der Location verweisen. Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr erfolgt bei Fehlerverhalten grundsätzlich nicht.

6. Einweisung

Jeder Teilnehmer muss vor Spielstart an der Einweisung durch den Spieleleiter teilnehmen.

7. Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand, salvatorische Klausel

7.1 Für Geschäftsbeziehungen jeder Art zwischen exit Sachsen - escape games und dem Kunden gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

7.2 Erfüllungsort für alle Ansprüche, welche sich zwischen exit Sachsen - escape games und dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist der Sitz des Unternehmens wie unter 1.2 genannt.

7.3 Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. An die Stelle der gültigen Bestimmungen tritt die für diesen Fall bestehende branchenübliche Bestimmung, bei Fehlen einer zulässigen branchenüblichen Bestimmung die gesetzliche Bestimmung.

Stand 01.12.2016